Allgemein

Aktive Fernreisen 2019: Musts and Magical Moments

23 neue Programme - Trend Asien und Lateinamerika - viele Destinationen günstiger

HAGEN - 21.08.2018. 

Shinkansen und Schneeaffen, Terrakotta-Armee und Teespezialisten, Inkaruinen und der letzte "Hielero". Musts and magical moments - daraus macht Wikinger Reisen 2019 unvergessliche Erlebnisse. Der Veranstalter bringt 23 neue aktive Fernreisen und Trekkings mit typischen Highlights und unerwarteten Begegnungen. Dabei baut er die Linien "zu Fuß" und "Höhepunkte" aus. Erfreulich: Gravierende Preissteigerungen stehen nicht an - in knapp 30 Destinationen wird es sogar günstiger. Auf alle Fernreisebuchungen bis zum 31. Oktober gibt es drei Prozent Frühbuchervorteil.

Trendziele Asien und Lateinamerika
Neue Reisen gibt es auf vier Kontinenten, die meisten davon in Asien und Lateinamerika. "Das sind für uns die Trendziele 2019. In Fernost haben wir auch in diesem Jahr starken Zuwachs, in Lateinamerika erwarten wir eine steigende Nachfrage", unterstreicht Wikinger-Geschäftsführer Daniel Kraus.

News in Asien
Japan: "Nippon aktiv - farbenfroh, facettenreich und voller Flair"
Auf den Asien-Trend reagiert der Veranstalter mit acht neuen Touren: Myanmar mit Laos, Indien mit Nepal, Israel, Bhutan, Indien, Malaysia, China und Japan. Im weltweit viertgrößten Inselstaat sind Wikinger-Gruppen zu Fuß, per Rad, per Shinkansen und U-Bahn unterwegs. Japan-Fans erleben in 16 Tagen zahlreiche der UNESCO-Weltkulturstätten von Kyoto, Tokyo und Hiroshima. Sie radeln im Fuji-Hakone-Izu-Nationalpark und entlang des Biwa-Sees, wandern auf dem Nakasendo-Weg und erobern den Mount Takao. Für besondere Momente sorgen Besuche in typischen Badehäusern oder bei den Schneeaffen im Jigokudani-Park.

China: "(Un-)bekannte Highlights"
Bekanntes und Unbekanntes kombiniert der Erlebnisspezialist auch in China. Zu den Musts Peking, Hongkong, Große Mauer, Yangtze, Terrakotta-Armee etc. kommen kleine, aber feine Begegnungen: etwa in einer Teemanufaktur und in der Holzstadt Fenghuan. Unbekanntere Highlights sind auch der überdimensionale Buddha von Leshan, die Avatar-Landschaft im Zhangjiajie-Nationalpark und der gläserne Skywalk in 1.430 Meter Höhe auf dem Tianmen-Berg.

Südindien: Trekking durch Keralas Bergland
In Südindien haben die Aktivexperten ein exotisches Trekking konzipiert – durch das Bergland Keralas. „Nur wenige wissen, dass das ein Paradies für Wanderer ist. Die Route führt durch eine traumhafte immergrüne Hügellandschaft und den Regenwald der Kardamom-Berge“, so Sascha Thom aus dem Produktmanagement. Ein weiteres Highlight ist die Safari per pedes und Boot durchs Periyar-Wildschutzgebiet.

News in Lateinamerika
Chile & Argentinien: Höhepunkte Patagoniens
Für steigendes Interesse an Lateinamerika rüstet sich der Veranstalter mit neuen Reisen auf Kuba, in Peru, Kolumbien und Ecuador sowie in Chile und Argentinien. Unter dem Motto "Höhepunkte Patagoniens" erwandern Naturfans Berg- und Gletscherwelten. Auf dem Tourenplan dieser Chile- & Argentinien-Reise stehen etwa der Nationalpark Torres del Paine und die Gletscherwelt Perito Moreno. Außerdem Panoramawanderungen am Fuße des "rauchenden" Fitz Roy und am Cerro Torre. Auf dem Weg zum Nationalparkeingang Amarga treffen die Urlauber mit etwas Glück auf wild lebende Kamele - die Guanakos.

Kolumbien und Ecuador: Auf Humboldts Spuren
Humboldt hat fünf Jahre lang Südamerika bereist - Wikinger-Gruppen schaffen das Beste davon in 21 Tagen. Auf zehn Wanderungen folgen sie seiner Route von Cartagena in Kolumbien bis nach Guayaquil in Ecuador. Mit der "Straße der Vulkane", der unterirdischen Salzkathedrale in Zipaquirá und den Inka-Ruinen Ingapirca. Gemeinsam erklimmen Aktivurlauber den Guagua Pichincha, wandern am Fuße des Vulkans Antisana sowie an den Hängen von Cotopaxi und Chimborazo. Hier treffen sie den letzten "Hielero", der das Eis vom Berg ins Tal zum Markt transportiert.

News in Afrika
Namibia: Farmtrekking in den Nubib-Bergen – nur bei Wikinger Reisen
Mit Blick auf den anhaltenden Namibia-Boom - das Ziel liegt bei Wikinger Reisen weiterhin deutlich im Plus - bringt der Veranstalter erstmals ein Trekking von Farm zu Farm zwischen Wüste und Nubib-Bergen. In kleinen Gruppen mit fünf bis maximal zwölf Teilnehmern, großem Wanderpensum und kurzen Fahrzeiten. "Den Nubib-Trail gibt es nur bei uns", betont der Marktführer für Wanderurlaub. Ein zweiter Höhepunkt der Tour ist der Hiking Trail im Khomas-Hochland.

News in Nordamerika
Kanada/Yukon für Abenteurer: vom "Chilkoot Trail ins Reich der Bären"
Noch kleinere Gruppen - nur sieben bis zehn Trekker - sind künftig auf einer Best-of-Canada-Route unterwegs. Im Yukon geht es vom "Chilkoot Trail ins Reich der Bären". Der sportliche Trip auf Goldgräberspuren, u.a. durch den Tombstone Territorial Park, spricht echte Abenteurer an.

Noch mehr News für 2019
Ausbau der gefragten Reiselinien "Höhepunkte" und "zu Fuß"
Seine gefragtesten Reiselinien baut der Aktiv- und Erlebnisspezialist aus: Bei den "Höhepunkten" kommen u.a. Touren in den USA hinzu. In der aktiven "zu Fuß"-Reihe gibt es z. B. News in Peru und Uganda. Die "Höhepunkte" stehen für maximal 16-tägige Intensiv-Programme, "zu Fuß"-Angebote haben einen höheren Wanderanteil. Ein ganz neues Ziel auf der Wikinger-Weltkarte ist die exotische Inselgruppe Neukaledonien im Südpazifik. Dazu kommen frisch geschnürte Länderpakete, beispielsweise Malaysia mit Singapur.

Preisentwicklung: moderate Erhöhungen, viele Touren günstiger
Die beste Nachricht für Fernreisefans: Die Preiserhöhungen für 2019 sind moderat, vielerorts wird es sogar preiswerter: "Steigende Flugkosten machen sich u. a. bei einigen Programmen im südlichen Afrika, in Nepal, Indien und teilweise Lateinamerika bemerkbar. Bei anderen Destinationen senken wir aufgrund besserer Wechselkurse oder günstigerem Flugeinkauf unsere Preise", freut sich Daniel Kraus. Profitieren werden davon u.a. Urlauber, die nach Ecuador, Kolumbien, Israel, in den Iran oder Oman, nach Indonesien, Taiwan, Indien und in die USA wollen.             
Text 5.848 Z. inkl. Leerzeichen

Hier finden Sie den blätterbaren "Fernreisen aktiv"-Katalog 2019.

Text 5.848 Zeichen inkl. Leerzeichen

Reisepreise und Termine:

Asien
Nippon aktiv - farbenfroh, facettenreich und voller Flair: 16 Tage ab 4.645 Euro, April/Mai, Juli, Okt., Nov., min. 8, max. 16 Teiln.
China: (Un-)bekannte Highlights - 20 Tage ab 3.698 Euro, April, Mai, Sept., Okt./Nov., min. 7, max. 15 Teiln.
Indien: Trekking durch Keralas Bergland - 15 Tage ab 2.355 Euro, Jan., Febr., Okt., Nov., min. 7, max. 14 Teiln.
Lateinamerika
Chile & Argentinien: Höhepunkte Patagoniens - 16 Tage ab 4.448 Euro, Jan., Febr., März, Nov., Dez./Jan., min. 8, max. 16 Teiln.
Kolumbien und Ecuador: Auf Humboldts Spuren - 21 Tage ab 4.898 Euro, min. 7, max. 16 Teiln.
Afrika
Namibia: Trekking-Safari - Berge, Wüsten & Farmland - 17 Tage ab 3.598 Euro, Mai bis Sept., min. 5, max. 12 Teiln.
Nordamerika
Kanada: Yukon-Explorer: Vom Chilkoot-Trail ins Reich der Bären - 16 Tage ab 4.645 Euro, Juni bis Aug., min. 7, max. 10 Teiln.

Erstmals bringt Wikinger Reisen ein Trekking von Farm zu Farm zwischen Wüste und den Nubib-Bergen in Namibia. Hier Sonnenuntergang in der Namib-Wüste
Erstmals bringt Wikinger Reisen ein Trekking von Farm zu Farm zwischen Wüste und den Nubib-Bergen in Namibia. Hier Sonnenuntergang in der Namib-Wüste
Nur sieben bis zehn Trekker wandern auf Goldgräberspuren "vom Chillkoot Trail ins Reich der Bären" im Yukon/Kanada
Nur sieben bis zehn Trekker wandern auf Goldgräberspuren "vom Chillkoot Trail ins Reich der Bären" im Yukon/Kanada
Pressekontakt
Eva Machill-Linnenberg
Eva Machill-Linnenberg

Pressesprecherin

+49 (0)2331-463 078

Pressemitteilung

Tragen Sie sich hier für unseren Presseverteiler ein:


Newsroom