Wikinger-Touren

Wikinger Reisen: Neustart in Nepal

Programme laufen wieder an - ein Trekkingexperte hat vorher die Lage gecheckt

HAGEN - 22.09.2015. 

Wikinger-Gruppen reisen wieder nach Nepal. Vor dem Neustart hat Darek Wylezol, Trekkingexperte des Veranstalters, vor Ort die Lage gecheckt. Sein Fazit: "Der Hauptweg zum Everest Base Camp ist problemlos begehbar und auch unsere Wanderwege sind okay. Die Nepalesen freuen sich über jeden Touristen." Neun verschiedene Programme sind buchbar.

Erdbebensichere Häuser
Vor der ersten Reisegruppe war Darek Wylezol im Khumbu- und Everest-Gebiet unterwegs. Er hat mit Sherpas gesprochen und ist die Wikinger-Routen abgelaufen: "Die Einheimischen haben die meisten Häuser repariert oder ersetzt, die letzten beschädigten reißen sie gerade ab. Und die neuen sind erdbebensicher: Nur das Erdgeschoss ist massiv aus Naturstein und Zement, der erste Stock aus leichten Aluminiumplatten." Wikinger Reisen hat, neben anderen Hilfsprojekten, seine Sherpas beim Wiederaufbau ihrer Häuser finanziell unterstützt.

Wanderwege wieder in Ordnung - erste Gruppen kommen
Auch die Wanderwege sind wieder in Ordnung. Die ersten Gruppen des Veranstalters werden auf der Erlebnisfernreise „Von der Annapurna zum Everest“ ihre Stiefel schnüren. Auf sie warten Himalaya-Panoramen, Sonnenaufgänge vom Poon Hill aus und Wanderungen im Sherpaland Khumbu.

Auf Wanderpfaden rund um Kathmandu und Pokhara
Exotik, Abenteuer und Komfort verbindet der Trip "Zwischen Gipfeln, Göttern und Reisfeldern". Asienfans entdecken die schönsten Routen entlang der grünen Hügel rund um Kathmandu und Pokhara, an den Hängen des Marsyangdi-Tals und des Annapurna-Massivs. Sie übernachten dabei bequem in Hotels, Ressorts und Lodges.

Leichtes 1-Stiefel-Programm
Wer sich sehr leichte Touren wünscht, bekommt eine 1-Stiefel-Reise - ebenfalls mit Hotels. Das Programm "Berge, Dschungel & Kultur - inspirierende Vielfalt Nepals" setzt vor allem auf den Erlebnisfaktor.

Alle Schwierigkeitsgrade für Trekker
Jedem Trekker sein Programm - für sportliche Aktivurlauber gibt es alle Schwierigkeitsgrade. Newcomer genießen "Legenden eines Bergreichs" oder "Panoramablicke am Annapurna & Everest" - beide aus der 2-3-Stiefel-Kategorie mit moderaten Touren. Erfahrene Bergfans starten in der anspruchsvollen 3-4-Stiefel-Klasse zur Annapurna-Umrundung oder erklimmen das Mount Everest Base Camp und Kala Patthar.

Zum Thema Nepal hier ein Interview mit Darek Wylezol, der kürzlich vor Ort war.

Text 2.243 Zeichen inkl. Leerzeichen

Reisepreise und Termine:

Annapurna - Legenden eines Bergreiches
ab 2.298  Euro. Termine Okt. 2015, März, Okt. u. Nov. 2016
Annapurna-Umrundung
ab 2.548 Euro. Termine Nov. 2015, März, Okt. und Nov. 2016
Von der Annapurna zum Everest
ab 2.598 Euro, Okt. 2015, Mörz, Sept., Okt. u. Nov. 2016
Berge, Dschungel & Kultur - die inspirierende Vielfalt Nepals
ab 2.595 Euro. Termine Nov. 2015, Sept. u. Nov. 2016
Zum Mount Everest Base Camp und Kala Patthar
ab 2.890 Euro. Termine Okt. 2015, März u. Okt. 2016
Panoramablicke am Annapurna & Everest
ab 2.998 Euro. Termine Okt. 2015, April, Okt. u. Nov. 2016
Zwischen Gipfeln, Göttern und Reisfeldern
ab 2.498 Euro. Termine Okt. 2015, April u. Okt. 2016

Im Oktober starten die ersten Wikinger-Gruppen nach Nepal - auf sie wartet u. a. der Poon Hill
Im Oktober starten die ersten Wikinger-Gruppen nach Nepal - auf sie wartet u. a. der Poon Hill
Wandergruppen unterwegs im Annapurnagebiet
Wandergruppen unterwegs im Annapurnagebiet
Pressekontakt
Eva Machill-Linnenberg
Eva Machill-Linnenberg

Pressesprecherin

+49 (0)2331-463 078

Pressemitteilung

Tragen Sie sich hier für unseren Presseverteiler ein:


Newsroom