Nachhaltigkeit (CSR)

Urlaub, der nachhaltig bewegt

Wikinger Reisen gehört zum WWF-Projekt-Team "Biodiversität All Inclusive"

HAGEN - 19.03.2014. 

Wikinger Reisen gehört jetzt zum WWF-Projektteam "Biodiversität All Inclusive". Gemeinsam mit dem World Wide Fund For Nature und sechs weiteren Touristikunternehmen will der Veranstalter den Artenschutz in der Branche verankern. Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) fördert das Projekt. Wikinger Reisen ist von TourCert auf nachhaltiges Reisen zertifiziert.

"Artenvielfalt Grundlage eines naturnahen Tourismus"
Belastungen durch Tourismus senken, Artenvielfalt fördern und das Bewusstsein für Vielfalt stärken. Das sind die Ziele von "Biodiversität All Inclusive". Das BfN erhält dafür Mittel vom Bundesumweltministerium (BMU). "Artenvielfalt ist die Grundlage für einen naturnahen Tourismus, wie ihn Wikinger Reisen anbietet. Wir wollen nachhaltig bewegen", betont Christian Schröder, CSR-Beauftragter des Veranstalters. Corporate Social Responsibility (CSR) hat einen festen Platz im Leitbild des Marktführers für Wanderurlaub.

Weltweit nachhaltig unterwegs
Weltweit ist das Familienunternehmen nachhaltig unterwegs. Etwa als WWF-Partner - 2014 gibt es WWF-Sonderreisen auf die Klimainsel Juist, den Darß und nach Georgien und Armenien. Sie stellen ungewöhnliche Blickwinkel und schützenswerte Lebensräume in den Mittelpunkt. Im Katalog und auf der Website fordert der Erlebnisspezialist aktiv zur Kompensation der Flugemissionen auf. Deutschlands führende Klimaschutzorganisation "atmosfair" hat dazu für Wikinger Reisen einen Klimafußabdruck entwickelt. Der Veranstalter arbeitet zunehmend mit Biohotels zusammen und wirbt bei Leistungsträgern für Nachhaltigkeit. Über die Georg Kraus Stiftung setzt er sich für eine soziale Nachhaltigkeit in Ländern der Dritten Welt ein.

Wikinger-Nachhaltigkeitsreport:
23 von 33 Maßnahmen bereits zu 100 Prozent erfüllt
Im vergangenen Jahr hat sich der Veranstalter durch die Organisation "TourCert", die das CSR–Siegel vergibt, einer kritischen Prüfung unterzogen. Der aktuelle Wikinger-Nachhaltigkeitsreport zeigt, dass bereits 23 von 33 Maßnahmen zu 100 Prozent erfüllt sind. Der Veranstalter bevorzugt nachhaltig orientierte Leistungsträger und Partner. Mit ECPAT Deutschland engagiert er sich für den Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung. Regelmäßig sensibilisiert das Unternehmen seine Reiseleiter in puncto CSR und sorgt dafür, dass sie das Thema Nachhaltigkeit auch gegenüber Gästen kommunizieren. Bei unternehmensökologischen Maßnahmen, wie der internen Bewirtung mit Fairtrade-Produkten und der Nutzung von Recyclingpapier, erreicht das Unternehmen ebenfalls schon das Maximum der TourCert-Anforderung.

Text 2.551 Zeichen inkl. Leerzeichen

Pressekontakt
Eva Machill-Linnenberg
Eva Machill-Linnenberg

Pressesprecherin

+49 (0)2331-463 078

Pressemitteilung

Tragen Sie sich hier für unseren Presseverteiler ein:


Newsroom