Fachpresse

Auf Rübezahls Spuren – Schneeschuhwandern im Riesengebirge

Der etwas andere Winterurlaub - lautlos durch die pure Natur gleiten

HAGEN - 20.01.2015. 

Schneeeeekoppe … diesen Werberuf hat fast jeder im Ohr. Aber auf dem Gipfel des 1.603 Meter hohen Bergs waren die wenigsten. Wikinger Reisen schickt seine kleinen Gruppen jetzt per Schneeschuh auf die höchste Erhebung des Riesengebirges. Und nicht nur auf die Schneekoppe - die winterliche Tour "Auf den Spuren Rübezahls" führt auch zum Reifträger, zur Teich- und Heufuderbaude. Allesamt noch echte Geheimtipps …

Ursprüngliche Landschaft und urige Hütten
Keine Liftschlangen, kein Skikarussell, keine Schneebar - stattdessen Natur pur, ursprüngliche Landschaft und urige Hütten. Winterurlaub im Riesengebirge ist anders - und damit ideal zum Schneeschuhwandern. Beinah lautlos gleiten die kleinen Wikinger-Gruppen mit höchstens 15 Teilnehmern durch die verschneite Szenerie im Isern- und Riesengebirge.

Gemeinsames Outdoorerlebnis – auch ohne Vorkenntnisse
Vorkenntnisse sind nicht nötig - nur etwas Kondition und Spaß an winterlicher Aktivität. Die Ausrüstung gibt es vor Ort. Nach kurzer Einweisung startet das gemeinsame Outdoorerlebnis. Zur 8-tägigen Reise gehören fünf Schneeschuhwanderungen: z. B. zur berühmten Schneekoppe, auf dem alten Böhmersteig zur Hochalm Pod Labskim Szczytem, im Kamieńczyk-Tal und zum 1.362 Meter hohen Reifträger.

Einkehr in typische Bauden
Neue Schlesische und Böhmische Baude, Heufuder- oder Teichbaude: Rustikale Gebirgsgaststätten, in denen regionale Spezialitäten auf den Tisch kommen, sind typisch für die Gegend. Und genau das richtige Ziel nach einer mehrstündigen Tour durch den Schnee.

Palais-Hotel am Reifträger
Die Aktivurlauber wohnen in einem kleinen Palais-Hotel am Fuße des Reifträgers in einer Parkanlage. Ein stilvolles Haus mit sehr guter regionaler Küche, Sauna und Jacuzzi-Bad.

Riesengebirge – auch ein sommerliches Wanderziel
Auch im Sommer bietet Wikinger Reisen Aktivurlaub im Riesengebirge an. Z. B. im Hirschberger Tal in Schlesien. Acht Tage lang entdecken Wanderfans Berge und Talkessel, Burgen, Schlösser und Gärten - in dieser Region waren einst wohlhabendes Bürgertum und Adel zu Hause. Standort ist ein Schlosshotel, in dem Wikinger Reisen auch eine Silvesterreise anbietet.

„natürlich gesund“-Urlaub im Glatzer Land
In der Linie „natürlich gesund - Aktiver Urlaub für Körper und Seele“ geht es in einen anderen polnischen Landstrich: ins Glatzer Bergland nach Bad Landeck. Neben Wanderungen stehen in dem alten preußischen Heilbad Yoga, Pilates, Massagen und Wellness auf dem Programm.

Text 2.441 Zeichen inkl. Leerzeichen

Reisepreise und Termine:

Schneeschuhreise: Riesengebirge -  Auf den Spuren Rübezahls - ab 720 Euro,
Termine: Januar und Februar

Geführte Standortwanderreise
Zu Gast im Schlosshotel im Hirschberger Tal - ab 860 Euro,
Termine: Juli und August

„natürlich gesund“-Reise: Glatzer Bergland - Wandern & Wellness im Schlosshotel, ab 850 Euro,
Termine: Juli und August

Polen, Schneeschuhgruppe im Riesengebirge
Polen, Schneeschuhgruppe im Riesengebirge
Polen, Riesengebirge im Sommer
Polen, Riesengebirge im Sommer
Pressekontakt
Eva Machill-Linnenberg
Eva Machill-Linnenberg

Pressesprecherin

+49 (0)2331-463 078

Pressemitteilung

Tragen Sie sich hier für unseren Presseverteiler ein:


Newsroom